Anglistisches Seminar Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universität Heidelberg



ACHTUNG, DIESE VERSION DES KAPITELS IST NICHT MEHR GÜLTIG

[««]   [»»]

Teilzeitstudium

Teilzeitstudium

Ab dem Wintersemester 2014/15 ist ein Teilzeitstudium im Bachelor „Englische Philologie“ und im Master „English Studies/Anglistik“ möglich. Auch der neue Bachelor "English Studies/Anglistik" (ab Wintersemester 2015/16) ist in Teilzeit zu studieren. Die Universität Heidelberg regelt das Teilzeitstudium über eine Ordnung (vom 20.05.14), siehe <http://www.uni-heidelberg.de/md/studium/download/teilzeitstudienordnung_ausfertigung.pdf>.

Dieses Angebot richtet sich an Studierende, die nicht Vollzeit studieren können oder möchten, z.B. weil sie arbeiten, Kinder oder pflegebedürftige Angehörige haben oder selbst chronisch krank sind. Das Teilzeitstudium kann die Regelstudienzeit verdoppeln.

Der Weg ins Teilzeitstudium

Für Studienanfänger: Sie bewerben sich für einen regulären Studienplatz (s. Homepage unter „Studium > Interesse am Studium“). Wenn Sie zugelassen sind, stellen Sie den Antrag (s.u.).

Für Hochschulwechsler, die schon in einem anglistischen Studiengang eingeschrieben waren (Quereinsteiger): Sie benötigen zur Einschreibung eine Studienzeitanrechnungsbescheinigung und eine Bescheinigung der Fachstudienberatung (BA: Fr. Hänßgen und Fr. Peterfy; MA: Fr. Peterfy) und den Antrag (s.u.). Näheres zum Quereinstieg finden Sie im „Studienführer“ auf der Homepage unter „Anerkennung – Quereinsteiger“.

Für Studierende der Universität Heidelberg im BA „Englische Philologie“, BA „English Studies/Anglistik“ und MA „English Studies/Anglistik“: Sie stellen – spätestens bis zum Vorlesungsbeginn – bei der Studierendenadministration (Universitätsverwaltung) einen Antrag auf Zulassung zum Teilzeitstudium, dem Sie einen – mit der Fachstudienberatung (Fr. Hänßgen) ausgearbeiteten – Studienverlaufsplan für die nächsten zwei Semester beifügen.1 Im Begleitfach Anglistik (BA 25% oder Master) ergänzen Sie die geplanten Kurse selbst auf dem Studienverlaufsplan Ihres Hauptfachs. Sie können den BA 50% nur in Teilzeit studieren, wenn Ihr zweites Fach auch ein Teilzeitstudium anbietet; Sie benötigen von beiden Fachstudienberatungen einen Studienverlaufsplan. Eine Liste der Fächer finden Sie hier: <http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/teilzeit/>.

Sofern Sie in den zwei Semestern insgesamt nicht mehr als 36 Leistungspunkte erwerben, zählen die Semester in Teilzeit als je ein halbes Fach­semester. Wie Sie die Leistungspunkte innerhalb der beiden Semester verteilen, bleibt Ihnen überlassen; Sie können sogar ein Semester mit 36 LP und ein Semester mit 0 LP kombinieren. Falls Sie die maximale LP-Zahl überschreiten, zählen die Semester rückwirkend als Vollzeit (volle Fachsemester). Sie können dann erst wieder im folgenden Semester ein Teilzeitstudienjahr beantragen. Durch Wiederholungsprüfungen erworbene Leistungspunkte werden nicht mitgerechnet.

Das Teilzeitstudium wird – ganz nach Ihrem Bedarf – jedes Jahr neu beantragt. Ein Wechsel zwischen Teilzeit- und Vollstudium ist möglich. Im Teilzeitstudium verlängern sich die Regelstudienzeit (BA: 12 Teilzeitsemester = 6 Fach­semester; MA: 8 Teilzeitsemester = 4 Fachsemester) und die Frist der Orientierungsprüfung im BA (spätestens nach dem 3. Studienjahr = 3. Fachsemester). Daneben sehen die Prüfungsordnungen auch verlängerte Bearbeitungsfristen für die BA- und MA-Arbeit vor. Die Bearbeitung der BA-Arbeit kann auf Antrag von sechs auf neun Wochen2, die der MA-Arbeit von sechs auf zehn Monate3 verlängert werden. Der Abschluss in Teilzeit ist nicht als Einzelsemester studierbar, sondern muss Teil eines Studienjahres für das vorletzte und letzte Semester sein.

Finanzierung: Das Teilzeitstudium wird z.Zt. nicht durch BAföG-Leistungen gefördert, die KfW-Bankengruppe bietet aber einen Studienkredit an (Altersgrenze bei Antragsstellung: 44 Jahre), siehe <www.kfw.de/studienkredit>. Begabte Studierende aller Nationalitäten können durch das Deutschlandstipendium unterstützt werden, siehe <http://www.uni-heidelberg.de/universitaet/freunde/deutschlandstipendium.html>. Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung fördert Berufstätige mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, siehe <http://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium.html>.

Weitere Informationen, einen Flyer, eine FAQ-Liste und die Formulare (Zulassungsantrag und Studienverlaufsplan) finden Sie auf der Homepage der Studierendenadministration unter <http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/teilzeit/>. Die Studierendenadministration unterstützt Teilzeitstudierende durch Kurs- und Beratungsangebote, Ansprechpartnerin ist Fr. Middelmann. Ansprechpartnerin am AS ist Fr. Hänßgen.

Auf der Homepage finden Sie Vorschläge unter Studium, Downloads <http://www.as.uni-heidelberg.de/studium/downloads.php> für den Studienverlauf im BA 75% und 50% (1. oder 2. Hauptfach) und im Master-Hauptfach (Schwerpunkt Sprach- oder Literaturwissenschaft) im Teilzeitstudium. Natürlich können Sie – zusammen mit der Fachstudienberatung – auch ganz andere Pläne aufstellen, solange sie den Regeln der Prüfungsordnungen4 und Modulhandbücher5 entsprechen.

Für einen Teilzeitverlauf des neuen BA (ab WS 2015/16) können Sie die Übersichten im Kapitel „Studienaufbau und Stundenplan im BA-Studiengang ab WS 2015/16“ verwenden, indem Sie einfach das Programm eines Fachsemesters auf zwei Teilzeitsemester verteilen. Die Gesamt-LP-Zahl von 36 LP pro Jahr darf nicht überschritten werden.

------------------

2 Allgemeiner Teil der Prüfungsordnung vom 26.03.15: § 16 (5) <http://www.uni-heidelberg.de/md/studium/download/neuphil_ba_allgemein.pdf>

3 Allgemeiner Teil der Prüfungsordnung vom 26.03.15: § 16 (5) <http://www.uni-heidelberg.de/md/studium/download/pr__fungsordnung_ma_neuphilfak_allgemein.pdf>






Letzte Änderung: Hänßgen am 30.September 2015
Verantwortlich:
Kapitelstruktur

  • Studium