Anglistisches Seminar Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universität Heidelberg



[««]   [»»]

Förderung nach dem BAföG (modularisiertes Lehramt)

Unter den gesetzlichen Förderungsmaßnahmen kommt der Förderung nach dem BAföG die größte Bedeutung zu. Die Gewährung dieser Förderung bzw. ihre Höhe hängt im Wesentlichen vom elterlichen Einkommen ab. Außerdem müssen Sie als BAföG-Empfänger gewisse Voraussetzungen erfüllen:

Sie müssen den "Besuch der Hochschule" nachweisen. Darunter wird die Belegung von und regelmäßige Teilnahme an den nach der Studienordnung und dem jeweiligen Ausbildungsplan vorgesehenen Lehrveranstaltungen verstanden. Am Ende des vierten Fachsemesters müssen Sie - für jedes Studienfach getrennt - eine Bestätigung darüber vorlegen, dass der bisherige Studienverlauf, so wie er aus den erbrachten Leistungen nachweisbar und ablesbar ist, das Erreichen des angestrebten Studienziels innerhalb der Regelstudienzeit erwarten lässt.  Wenn Sie Englisch/e Philologie als Hauptfach gewählt haben, bedeutet  dies, dass Sie, um eine solche Bestätigung zu erhalten, die   
Zwischenprüfungsbescheinigung, mindestens jedoch zehn der hierfür erforderlichen Scheine (bzw. Einträge in SignUp), nachweisen müssen. Weisen Sie durch ein entsprechendes Zeugnis nach, dass Sie während des Studiums das Latinum nachgeholt haben, kann die Zahl der nachzuweisenden Scheine um einen, höchstens jedoch um zwei, reduziert werden. Dies ist eine interne Regelung und hat keinerlei Einfluss auf die Dauer der finanziellen Förderung. Für Studierende, die Englische Philologie als Beifach (nur in der Fächerkombination mit Kunst oder Musik) haben, reduziert sich die Zahl der nachzuweisenden Scheine auf neun. 


Die Bestätigung (auf einem besonderen Formular, Formblatt 5), dass 
"die/der Auszubildende die bei geordnetem Verlauf ihrer/seiner Ausbildung üblichen Leistungen erbracht hat", kann nur von bestimmten hiermit beauftragten Mitgliedern des Lehrkörpers ausgestellt werden. Im Anglistischen Seminar sind dies zur Zeit Herr Jakubzik und Frau Hänßgen (Vertretung)Kommen Sie bitte mit den entsprechenden Unterlagen (Scheine, ZP-Bescheinigung, Formblatt 5) in eine Sprechstunde. (Ihre SignUp-Einträge liegen uns vor.)

Ausbildungsförderung wird nur für die Dauer von 10 Fachsemestern (der Regelstudienzeit) gewährt. Wenn - wegen längerer Krankheit oder Krankheit in der Zeit der Klausuren - in einem Semester keine oder kaum Leistungsnachweise erbracht werden können, sollte dies unbedingt rechtzeitig dem Studentenwerk mitgeteilt werden, da sich die Dauer der Förderung dadurch erhöhen kann. 






Letzte Änderung: Hänßgen am 05.August 2014
Verantwortlich: Hänßgen
Kapitelstruktur

  • Studium