Anglistisches Seminar Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universität Heidelberg



ACHTUNG, DIESE VERSION DES KAPITELS IST NICHT MEHR GÜLTIG

[««]   [»»]

Studienaufbau und Stundenplan in den BA-Studiengängen

Ab dem 30.09.14 sind nur noch die Prüfungsordnungen vom 21.04.10, Fassung vom 03.02.14 (Allgemeiner Teil) und vom 14.06.10 (Besonderer Teil) gültig. Wenn Sie Ihr Studium vor dem WS 2010/11 begonnen haben, helfen Ihnen die Fachstudienberaterinnen, Fr. Hänßgen und Fr. Peterfy, gern beim Wechsel in die neuen Prüfungsordnungen.

Bitte beachten Sie, dass der in diesem Kapitel (3.3) beschriebene Studienaufbau nur für diejenigen Studierenden von Belang ist, die bereits vor dem Wintersemester 2010/11 in einem der anglistischen Bachelorstudiengänge der Universität Heidelberg eingeschrieben waren. Studierende, die erst ab dem Wintersemester 2010/11 ihr BA-Studium beginnen bzw. von einem anderen Hochschulort in den anglistischen BA-Studiengang nach Heidelberg wechseln, finden die Informationen zum Studienaufbau im nächsten Kapitel.  

Das Bachelor-Studium ist modular[1] aufgebaut und umfasst entweder ein Hauptfach (75%) im Umfang von 113 Leistungspunkten (LP), kombiniert mit einem Begleitfach (25%) im Umfang von 35 LP, oder die Kombination zweier Hauptfächer (je 50%) im Umfang von je 74 LP. Dazu kommen Leistungsnachweise aus dem Bereich der Übergreifenden Kompetenzen im Umfang von 20 LP. Die Bachelorarbeit umfasst 12 Leistungspunkte und wird im Hauptfach (75%) bzw. im 1. Hauptfach (50%) angefertigt. Der für einen erfolgreichen Abschluss des Bachelor-Studiums erforderliche Gesamtumfang im Pflicht- und Wahlbereich beträgt also 180 LP; dabei entspricht 1 LP einem durchschnittlichen Arbeitsaufwand (workload) für die Studierenden von 30 Stunden. Die Regelstudienzeit[2] für den Bachelor-Studiengang beträgt einschließlich der Prüfungszeiten sechs Semester. Ein Teilzeitstudium ist möglich, s. Kapitel "Teilzeitstudium".



[1] Ein Modul ist eine thematisch gebundene und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheit, die i.d.R. mehrere Lehrveranstaltungen enthält und die im Rahmen derselben zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen definiert. Im Programm der anglistischen Bachelorstudiengänge gibt es Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule. Pflichtmodule müssen in jedem Fall absolviert werden; bei Wahlpflichtmodulen können die Studierenden aus einem begrenzten Angebot von Modulen entsprechend den Vorgaben der Prüfungsordnung auswählen.

[2] Die Regelstudienzeit ist die Zeit, in der ein ordnungsgemäßes Studium möglich ist. Sie dient lediglich als Richtwert, so etwa für die Dauer der Studienförderung nach dem BAföG. Eine Überschreitung der Regelstudienzeit hat also weder Zwangsexmatrikulation noch den Verlust des Prüfungsanspruchs zur Folge. Auslandssemester u.ä werden in der Regel nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet.

 






Letzte Änderung: Hänßgen am 04.August 2014
Verantwortlich:
Kapitelstruktur